Current show:


ANDREAS SELTZER
Prima Vista


10. October - 14. November 2020


The catalogue by Andreas Seltzer, Prima Vista - Über das Zeichen
Fantôme Verlag Berlin, Vol. 66 / ISBN 978-3-940999-47-4 will be published soon.


LAURA MARS GALLERY
Bülowstraße 52 / 10783 Berlin / lauramars.de
facebook + Instagram: lauramarsgallery



Andreas Seltzer - Der grosse Riwaldo (The big Riwaldo), 2020
coloured ink, graphite on paper, collage elements, 72,5 x 53,5 cm



Pressemitteilung:


Zeichnen, Tanzen

Aus der Sicht der Finger, die den Zeichenfüller halten, ist die Fläche, die es zu erobern gilt, ein riesiges, weißes Terrain voller Gefahren. Die Bewegung auf ihm ist ein Vorwärtsstreben, das längeres Verweilen sofort mit einschmelzenden dunklen Flecken verrätselt. Punkte und Striche bilden ein Team, das irgendwo am Horizont des Formats sein Ziel findet. Das Besondere an dieser Bewegung ist, dass sie dem Tanz ähnlicher ist als etwa das Wandern. Der Rhythmus der Kreis- und Halbkreisbildung, das Vor- und Zurückpendeln, die Sicherung der Seitenlinien, das Wiederholen und Variieren spontan entwickelter Bewegungsfiguren – all das zeigt fließende Lineamente, die nichts anderes sind als Kontrollelemente, die Zentimeter um Zentimeter die Trittsicherheit zu überprüfen suchen.


- Textauszug aus: Andreas Seltzer - Prima Vista, Fantôme Verlag, Vol. 66, ISBN 978-3-940999-47-4, VÖ Okt. 2020


----------------


Andreas Seltzer

Geboren 1943 in Danzig, studierte Graphik-Design an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach und Malerei an der Hochschule der Künste Berlin. Gründer der Produzentengalerie Bilderdienst, Berlin. Lebt als freier Künstler, Autor und Kurator in Berlin.
Ausstellungen (Auswahl): Gezeichnete Stadt. Arbeiten auf Papier - 1945 bis heute, Berlinische Galerie (2020), In bester Gesellschaft. Ausgewählte Erwerbungen des Berliner Kupferstichkabinetts 2009-2019 (2019), Die Sonne von Mexiko II, Galerie Stella A., Berlin (2018), Die Sonne von Mexiko, Laura Mars Gallery, Berlin (2017), Grotesk, Laura Mars Gallery (2016), Not yet. On the Reinvention of Documentary and the Critique of Modernism, Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofia, Madrid (2015), Geschichten zeichnen, Museum Folkwang, Essen (2012) Captain Pamphile, Sammlung Falckenberg Hamburg (2011) MAN SON 1969. Vom Schrecken der Situation, Villa Merkel, Esslingen (2010)/ Kunsthalle Hamburg (2009), Animalcity, Kunstverein Wolfsburg (2006)
Publikationen (Auswahl): Prima Vista, Fantôme Verlag, Berlin (2020), Bilderkunde - Essays, Vorwerk8 Verlag, Berlin (2017); Der Sendermann, Fantôme Verlag (2016); Die Hitze in Paris, Fantôme Verlag (2012); Die Reise zum Mittelpunkt der Erde, Kunstverein Waldkraiburg (2012); Im Nahbereich, Maas Media Verlag, Berlin (2011)


mehr...